Alttürkische „Wappen“ und Statuen in der Mongolei entdeckt.

Archäologen haben in der Mongolei auf steinen eingemeisselte Wappen und seltene Statuen des alttürkischen Ashina-Stammes (Die Gründer des Göktürkischen Khaganats) entdeckt.

67911065_2336601739741347_7799435501710082048_oDie Entdeckung wurde bei Ausgrabungen in Shiveet Ulan gemacht, die von der Turkic World Educational and Scientific Cooperation Organization (TWESCO) geleitet wurden.

TWESCO-Präsident Darhan Kıdırali sagte, dass seit 2014 bedeutende archäologische Funde in der Gegend gemacht werden.

„In den Ausgrabungen wurden zahlreiche einzigartige Steine mit Wappenzeichen des Stammes der Ashina Herrscher sowie Löwenstatuen gefunden“, sagte Kıdırali gegenüber der Anadolu Agency.

Kıdırali merkte auch an, dass andere Funde in der Gegend darauf hindeuten, dass der Ort als Denkmal für einen Khagan diente, und dass sie weiter daran arbeiten werden, weitere Details zum Vorschein zu bringen.

67835409_2336601956407992_926865375679741952_oIn der Nähe der Region Kerulen werden auch archäologische Ausgrabungen durchgeführt. Viele Artefakte weisen darauf hin, dass die Region während der Göktürk-Zeit zu den heiligen Orten der Turkstämme gehörte.

Quelle 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑